Allgemeine Geschäftsbedingungen

1- Auftrag

 

  • Der Auftrag zur Erstellung eines Webauftritts bzw. Aktualisierung von bestehenden Inhalten kann schriftlich, per Email, Fax oder mündlich erteilt werden.
  • für den Kostenvoranschlag zum erteilten Auftrag fallen keine Kosten an.
  • Bei der Annahme des Kostenvoranschlags kommt der Vertrag zustande.
  • Vor der Ausführung des erteilten Auftrags fällt eine Anzahlung von 25% des vereinbarten Preises an. Der Restbetrag wird spätestens nach der Fertigstellung fällig.
  • Der Auftraggeber kann vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Erteilungsdatum zurücktreten. In diesem Fall hat der Webdesigner das Recht, die Anzahlungssumme zu behalten.
  • Bei Rücktritt während der Bearbeitungsphase sind die Kosten für die abgeschlossenen Leistungen vom Auftraggeber zu tragen.

 

 

2- Auftragsablauf

 

  • Während der Bearbeitungsphase werden die abgeschlossenen Auftragsabschnitte auf einen Test-Server hochgeladen.
  • Der Auftraggeber erhält eine Mitteilung mit einer Verlinkung zu den Inhalten auf dem Test-Server, womit er die Arbeitsfortschritte überprüfen kann.
  • Sollte der Auftraggeber während der Bearbeitungsphase Mängel feststellen, bzw. Änderungswünsche haben, hat er die Agentur darüber rechtzeitig zu informieren.
  • Entwürfe, Design und Grafikelemente auf dem Test-Server dienen nur als Demo und bleiben Eigentum der Webagentur Frankfurt.

 

 

3-Abschluß

 

  • Der Auftraggeber wird über die Fertigstellung des Auftrags informiert. Der Auftraggeber hat die gesamten Inhalte vor der Veröffentlichung sorgfältig zu überprüfen.
  • Dem Auftraggeber wird eine Rechnung mit dem fälligen Restbetrag gestellt. Die Übertragung der Dateien/Inhalte erfolgt erst nach Zahlungseingang auf den Server des Auftraggebers.
  • Der Veröffentlichungstermin der Inhalte/Webseite muss vorher vereinbart werden.
  • Nach der Übertragung/Veröffentlichung der Webseite auf den Server des Auftraggebers gilt der Vertrag als abgeschlossen. Rücktritt ist ab diesem Punkt ist ausgeschlossen.
  • Die Rechte auf das Design, die Grafikelemente und Inhalte der Webseite werden nach der vollständigen Begleichung des Rechnungsbetrages auf den Arbeitgeber übertragen.

 

 

4- Haftung

 

  • Der Auftraggeber liefert die gesamten Texte an die Agentur, daher ist der Auftraggeber allein für die Inhalte seiner Webpräsenz verantwortlich.
  • Der Auftragsgeber hat die gesamten Inhalte seines Webauftritts vor der Veröffentlichung sorgfältig zu überprüfen.
  • Die Agentur ist lediglich für Design/grafische Darstellung/Funktionalität der Webpräsenz zuständig und haftet in keinerlei Weise für die Inhalte.
  • Lizenzen für die Grafikelemente/Bilder müssen durch den Auftraggeber erworben werden.

 

5- Suchmaschinenoptimierung (SEO)

A) Allgemeine Konditionen

 

  • Die Suchmaschinenoptimierung kann nur auf der live-Domain der zu optimierende Webseite erfolgen. Optimierung auf Subdomains oder Test Servern sind ausgeschlossen.
  • Bei Erteilung eines Optimierungsauftrags ist die Webagentur Frankfurt berichtigt alle notwendigen Maßnahmen an der Webseite vorzunehmen, um eine bessere Position bei Google zu erreichen. Dieses beinhaltet u.a.: Einfügen sichtbarer und unsichtbarer Texte, Umformulieren von Textparagrafen, Erstellung von Interne und externe Verlinkungen.
  • Die SEO Angebote bzw. Preise gelten für Maximal 5 Suchbegriffe und für 1 Kalenderjahr.
  • Der Suchbegriff, für den die Webseite optimiert werden soll, muss bei der Auftragserteilung zwischen dem Auftraggeber und der Agentur vereinbart werden.
  • Sobald die Agentur mit der Umsetzung der Optimierung begonnen hat, darf der vereinbarte Suchbegriff nicht mehr geändert werden.
  • Falls die Webseite doch für weitere Suchbegriffe optimiert werden soll als ursprünglich vereinbart, gilt dieses als neuer Auftrag und wird extra berechnet.

 

B) Suchmaschinenoptimierung mit Google Top10 Leistung

 

  • Google Top10 bedeutet, die Webseite wird solange optimiert, bis diese unter dem vereinbarten Suchbegriff auf Google bei den ersten 10 Suchergebnissen bzw. auf Seite 1 erscheint.
  • Sobald die Webseite des Auftraggebers unter dem vereinbarten Suchbegriff bei den Google Top10 erscheint, gilt der Auftrag als abgeschlossen.
  • Der Zeitrahmen bis die zu optimierende Webseite unter den Top10 erscheint, ist von einigen Faktoren abhängig (Bsp. Suchbegriff, Konkurrenz, Alter der Domain). Dieser liegt jedoch in der Regel zwischen 1 Monat und 6 Monate.
  • Sollte die Agentur nach 6 Monate ab Auftragsdatum nicht in der Lage sein, die Webseite unter dem vereinbarten Suchbegriff auf Seite 1 zu bringen, steht dem Auftraggeber nach folgendem Refund-Model eine Rückerstattung zu:

 

 
Aktuelle Position nach 6 Monate Höhe der Rückerstattung
Seite 2 20%
Seite 3 30%
Seite 4 40%
Seite 5 50%
Ab Seite 6 100%

 

Ende der AGB

Stand 01.01.2017